Veranstaltungen

Bei den Jungen haben wir 7 Plätze für den WTTV. Hier werden Yorrick Michaelis und Lukas Bosbach vorabnominiert.

Somit sind fünf Plätze wie folgt zu vergeben:

2 Plätze gehen an die Finalisten.

1 Platz geht an den BM der AS, sofern dieser untern den TOP-10 TTR NACH den BM ist ODER das Viertelfinale erreicht

2 Plätze werden nach dem alten System durch den JA vergeben (Platzierungen der Rangliste und der BM sowie die QTTR-Entwicklung und das Alter liegen hier zu Grunde)

 

Bei den Mädchen haben wir 6 Plätze für den WTTV. Hier wird Mara Lamhardt vorabnominiert.

Somitit sind fünf Plätze wie folgt zu vergeben:

2 Plätze gehen an die Finalisten.

1 Platz geht an die BM der ASI, sofern diese untern den TOP-8 TTR NACH den BM ist oder das Halbfinale erreicht

2 Platz wird nach dem alten System durch den JA vergeben (Platzierungen der Rangliste und der BM sowie die QTTR-Entwicklung und das Alter liegen hier zu Grunde)

 

Bei den A-Schülern haben wir 5 Plätze. Hier werden wird Lukas Bosbach vorabnominiert. Ebenso wurde Linus Ripploh kurzfristig nominiert.

Somit haben wir hier 3 Plätze zu vergeben:

2 Plätze gehen an die Finalisten.

1 Platz geht an den BM der BS, sofern dieser untern den TOP-12 TTR NACH den BM ist oder das Viertelfinale erreicht, sonst wird der freie Platz nach dem alten System durch den JA vergeben (Platzierungen der Rangliste und der BM sowie die QTTR-Entwicklung und das Alter liegen hier zu Grunde)

 

Bei den A-Schülerinnen haben wir 7 Plätze. Hier werden Mara Lamhardt und Mirella Täsler vorabnominiert. Ebenso nominiere ich Frederike Starp für die WDEM vorab, sofern sie in einer anderen Klasse bei den BM startet.

Somit sind noch vier Plätze zu vergeben:

2 Plätze gehen an die Finalisten.

1 Platz geht an die BM der BSI, sofern diese untern den TOP-8 TTR NACH den BM ist oder das Halbfinale erreicht

1 Platz werden nach dem alten System durch den JA vergeben (Platzierungen der Rangliste und der BM sowie die QTTR-Entwicklung und Alter liegen hier zu Grunde)

Bei den C-Schülern nominieren wir Matti Koch vorab für die Ranglistenqualifikation!

Die C-Schüler und -Schülerinnen werden vom JA nominiert nach Ergebnissen aus Bezirksrangliste, Minimeisterschaften und Bezirksmeisterschaften.

 

Alle Nominierungen werden am Montag, 24.10.2016 hier veröffentlicht. 

Die Ausschreibung (mit den Quoten für die Kreise) für die TT-Bezirksmeisterschaften 2016, die am 22./23. Oktober in Ibbenbüren vom SV Dickenberg durchgeführt werden, ist online und kann eingesehen werden.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg!

IMG 2365IMG 2365Die besten 24 Tischtennisspielerinnen aus dem Westdeutschen Tischtennisverband hatten sich für das Turnier „Top 24“ der B-Schülerinnen in Watersloh qualifiziert. Sensationell Beste wurde das Billerbecker Tischtennis Talent Frederike Starp.
Sie strahlte wie ein Honigkuchenpferd und war einfach nur glücklich und k.o. Nach acht Stunden und dem letzten Ballwechsel stand fest, Frederike Starp ist Ranglisten Siegerin des TOP 24 Turniers des WTTV. Die 12-jährige war nach dem 3:0 Sieg im letzten Spiel gegen Melinda Maiwald aus dem Bezirk Ost Westfalen Lippe nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Trainer Christoph Horsel und Betreuerin Helene Volmer waren nach diesem Erfolg nahezu sprachlos. "Wir sind überglücklich und haben mit diesem Triumph nun wirklich nicht gerechnet“.

Weiterlesen ...

Blick zurück und nach vorn / Stefan Dettmer wird geehrt (Text und Bild Alex Bitting)

Kreisversammlung des Tischtennis-Kreises Westmünsterland fand statt

Ahaus. Am 2. Juni lud der Vorsitzende des Tischtennis-Kreises Westmünsterland, Karl Wesker, alle Vereinsvertreter zur Kreisversammlung 2016 in Ahaus ein.

Dieses mal gab es sogar einen besonderen Gast, denn Patrik Bertsch

Weiterlesen ...

Henrike Fehmer holt sensationell Bronze Medaille bei den Deutschen Mini- Meisterschaften (Bild und Text: DJK Billerbeck)

IMG 0137IMG 0137Völlig erschöpft, aber super glücklich, nahm Henrike Fehmer den großen Pokal, überreicht von den offiziellen des Deutschen Tischtennis Bundes in Empfang.Es war wie immer ein Riesen Event, das Top Ereignis im Tischtennis Sport für Nachwuchsspieler. Drei Tage war Rosenheim in Bayern für sie der Nabel der  Welt. Ursprünglich waren es 30 000 Teilnehmer, von denen die besten 20 qualifizierten Spielerinnen und Spieler, aus ganz Deutschland, hier ihren Meister kürten. Passend zu diesem Großereignis war Henrike Fehmer von der Volksbank Lette-Darup-Rorup mit einem Trainingsanzug ausgestattet worden.Henrike ist mit ihren Eltern als Glücksbringer und ihrem Trainer Christoph Horsel angereist. Als Vertreter des Westdeutschen Tischtennis Verbandes hatte sie sich für dieses Finale qualifiziert.

Weiterlesen ...

Die Bezirksrangliste der Damen und Herren wurde am 28. Mai 2016 wie gewohnt in Münster (Sporthalle des 1. TTC Münster) ausgetragen. Nach insgesamt 5 Stunden Spielzeit und viel vergossenem Schweiß - die Halle war wie eine Sauna - standen die neuen Ranglistensieger fest: Lena Uhlenbrock (SC BW Ottmarsbocholt) und Amin Nagm (SC Arminia Ochtrup)

Ergebnisse der Bezirksrangliste

Die Sieger bei den Herren: links Amin Nagm und rechts der Drittplatzierte Christopher Ligocki (beide SC Arminia Ochtrup)Die Sieger bei den Herren: links Amin Nagm und rechts der Drittplatzierte Christopher Ligocki (beide SC Arminia Ochtrup)

Bei den Damen und Herren werden die beiden Erstplatzierten der Rangliste den Bezirk Münster beim Ranglistenqualifikationsturnier des WTTV am 3. Juli in Schloß Holte-Sende vertreten - den insgesamt 4 Spielerinnen und Spielern wünschen wir dort viel Erfolg.

Traum Ergebnisse der Billerbecker Tischtennis-Mädchen am Wochenende bei den MiniMeisterschaften in Arnsberg

Henrike FehmerHenrike FehmerDer Terminkalender der Tischtennis Abteilung war nicht mehr zu toppen. Betreuer und Elternder Schützlinge mussten den Fahrdienst ihrer Schützlinge übernehmen.Am Sonntag fand in Arnsberg der Verbandsentscheid der Mini-Meisterschaften statt. Und die Nachwuchstalente des DJK-VFL Billerbeck zeigten an diesem Tag eine bärenstarke Leistung.Über Orts-, Kreis- und Bezirksendscheide hatten sich nur die besten 24 Mädchen aus NRW für dieses Finale qualifiziert. Zu dieser Elite gehörten die Billerbecker Henrike Fehmer, Lea Laukamp, Emma Vogt (Jahrgang 2005 und 2006) und Inka Große Gehling, Antonia Volmer und Zoe Reichert.(Jahrgang 2007 und jünger). Seit über einem Jahr wurden die Spielerinnen von Christoph Horsel auf dieses Tischtennis Event vorbereitet. Bei den Mini Meisterschaften handelt es sichum die größte Werbeaktion im deutschen Sport, es nehmen ca. 30 000 Kinder an diesem Sportereignis teil. Die Billerbecker Talente legten in den Gruppenspielen einen Traumstarthin. Henrike Fehmer, Lea Laukamp, Emma Vogt und Inka Große Gehling wurden in einer Sechser Gruppe Gruppensieger, Antonia Volmer belegte den 2. Platz. Somit qualifizieren sichalle für die KO Hauptrunde. In der Gruppe der 11 jährigen spielten sich Lea Laukamp und Henrike Fehmer über das Achtel-, Viertel- und Halbfinale bis ins Finale durch. Ein Riesenerfolg für die beiden Freundinnen. Im Finale hatte dann Henrike Fehmer knapp dasbessere Ende auf ihrer Seite und ist damit die beste Mini Spielerin des WestdeutschenTischtennis Verbandes. Sie hat damit die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaftenvom 10. bis 12. Juni in Bayern geschafft, denn nur die beste Spielerin aus jedem Bundeslanddarf an diesem Finale teilnehmen. Einen hervorragenden 5. Platz belegte Emma Vogt.

(Text: Christoph Horsel)