76 Dreierteams aus 29 der 30 Kreisvereine nahmen an den vom SV Dickenberg ausgerichteten Kreispokalspielen am 16./17.01.16 in Ibbenbüren teil. Das ist eine Steigerung von 41 Mannschaften gegenüber dem letzten Turnier in Westerkappeln. Mangels Meldungen mussten die Damen- und Mädchenklasse gestrichen werden. Nachfolgend die Sieger und Platzierten:

TTC Ladbergen mit (von links) Hendrik Kuck, Gerrit Haar und Thomas Kuhn holte sich souverän den Kreispokal der Herren-Kreisliga.   TTC Ladbergen mit (von links) Hendrik Kuck, Gerrit Haar und Thomas Kuhn holte sich souverän den Kreispokal der Herren-Kreisliga.

Herren (Kreisliga): 1. TTC Ladbergen, 2. TV Mesum, 3. Westfalia Westerkappeln und TTV Mettingen

Sieger der Trostrunde: TuS Recke

TuS Recke mit (von. links) Adrian Kolkmann, Marvin Witt, Julian Dirksmeier und Simon Winkler wurde unangefochten Jugend-Kreispokalsieger.TuS Recke mit (von. links) Adrian Kolkmann, Marvin Witt, Julian Dirksmeier und Simon Winkler wurde unangefochten Jugend-Kreispokalsieger.

Herren (2./3. Kreisklasse): 1. TuS Recke II, 2. TuS Recke I, 3. TTV Mettingen und SV Dickenberg

Sieger der Trostrunde: SF Lotte

Jungen: 1. TuS Recke, 2. TTV Metelen, 3. TTC Ladbergen und Westfalia Westerkappeln

Sieger der Trostrunde: TV Ibbenbüren

A-Schüler: 1. Arminia Ochtrup I, 2. TTC Ladbergen, 3. TuS Altenberge und TTV Emsdetten

Sieger der Trostrunde: Arminia Ochtrup II

A-Schülerinnen: 1. SV Dickenberg, 2. Brukteria Dreierwalde

B-Schüler: 1. TTR Rheine, 2. Brukteria Dreierwalde, 3. TTC Ladbergen und Cheruskia Laggenbeck

Sieger der Trostrunde: TTV Mettingen

B-Schülerinnen: 1. SV Dickenberg I, 2. SV Dickenberg II

Liebe Vereinsvertreter,
 
zur Info für euch mit der Bitte mal drüber nachzudenken: Das Kreispokalturnier an diesem Wochenende war ein absoluter Reinfall! Von den insgesamt 30 Kreisvereinen waren ganze 14 in Westerkappeln vertreten, so dass insgesamt ganze 35 Dreierteams gemeldet wurden - so wenige wie nie zuvor!

Weiterlesen ...

Lediglich 35 Dreierteams, elf vom Ausrichter Westfalia Westerkappeln, nahmen aus 14 der 29 Kreisvereine an den Kreispokalspielen am 13./14.12.14 in Westerkappeln teil. Das ist ein Rückgang von 26 Mannschaften gegenüber dem letzten Turnier in Ibbenbüren. Mangels Meldungen mussten die weiblichen Nachwuchsklassen abgesagt werden. Nachfolgend die Sieger und Platzierten:

Herren (Kreisliga): 1. TV Mesum (Jens-Uwe Kunstmann, Tim Wienkamp, Daniel Körting),

Kreispokalsieger der Herren (Kreisliga): TV Mesum mit (von links) Daniel Körting, Jens-Uwe Kunstmann und Tim WienkampKreispokalsieger der Herren (Kreisliga): TV Mesum mit (von links) Daniel Körting, Jens-Uwe Kunstmann und Tim Wienkamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Einladung und Ausschreibung zu den Pokalspielen auf Kreisebene

für A-Schülerinnen, B-Schülerinnen, A-Schüler, B-Schüler, Mädchen, Jungen, Damen und Herren (Endrunde) sowie zum Kreispokalturnier für Spieleraus der 2. und 3. Kreisklasse am 13./14.12.2014 in Westerkappeln

Weiterlesen ...

Bis zum Achtelfinale wird regional in beiden Altkreisen gespielt.

Die letzten 8 Mannschaften aus jedem Altkreis qualifizieren sich für die Endrunde am 8.02.2014 (3 Wochen vor dem Karnevals-Wochenende!) in Ibbenbüren. Turnierbeginn: 14 Uhr

Die Mannschaftsmeldungen müssen bis zum 26.09.2013 per E-Mail (lkttinfo@osnanet.de) an die Geschäftsstelle erfolgen. Bei der Meldung von mehreren Mannschaften aus einem Verein müssen die Namen der Spieler für die Mannschaften angegeben werden.

Die Auslosung wird den Vereinen per E-Mail und über click-tt bekannt gegeben.

Für die Austragung der einzelnen Partien wird jeweils eine Frist von 5 Wochen gewährt. Sollte sich kein Spieltermin finden, legt der Geschäftsführer einen Termin fest.

Die Auslosung und die Ergebnisse der einzelnen Runden werden per E-Mail und auf der Homepage des TT-Kreises Steinfurt sowie in click-tt veröffentlicht.

Heimrecht hat jeweils die unterklassige Mannschaft. Spielen beide Mannschaften in einer Klasse, entscheidet das Los.

Die Spielberichte sind innerhalb von 48 Stunden nach den Spielen in click-tt einzugeben.

Achtung: Spielberechtigt sind nur Mannschaften aus der Kreisliga und 1. Kreisklasse sowie Vereine, deren erste Mannschaft in der 2. Kreisklasse spielt.

Alle anderen Spieler aus der 2. und 3. Kreisklasse nehmen am 9.02.14 am Kreispokalturnier der 2. und 3. Kreisklasse in Ibbenbüren teil.

Die Pokalspielordnung des WTTV ist zu beachten.

Kreisliga
Platz 1 und 2 steigen in die Bezirksklasse auf. Platz 3 nimmt an Relegationsspielen zur Bezirksklasse teil. Platz 12,11 und 10 steigen ab. Der Tabellenzehnte bestreitet eine Relegation mit den beiden Zweitplatzierten der 1. Kreisklasse um Anwärter- bzw. Aufstiegsplätze.

1. Kreisklasse
Die Meister aus beiden Staffeln steigen auf. Die Zweitplatzierten spielen in einer Relegationsrunde mit dem Tabellenzehnten der Kreisliga die Anwärter- bzw. Aufstiegsplätze eins bis drei aus. Die Mannschaften auf Platz 10 und 9 der Staffeln 1 und 2 steigen ab. In einem Entscheidungsspiel zwischen den Mannschaften auf Platz 9 der Staffel 1 und 2 wird der 1. Anwärter auf einen freien Platz ermittelt. Der Verlierer steigt ab.

2. Kreisklasse
Die Meister aus den 3 Staffeln steigen auf. Die Zweitplatzierten ermitteln in einer Relegationsrunde die Anwärterplätze 2 bis 4. Die Tabellenneunten spielen einen Absteiger aus.

3. Kreisklasse
Die Meister der beiden Staffeln steigen auf. Die Zweit- und Drittplatzierten, wenn erforderlich, spielen in getrennten Relegationsrunden die Anwärter auf freie Plätze aus.

Damen-Kreisliga
Der Meister steigt in die Bezirksklasse auf. Platz 2 nimmt an Relegationsspielen teil.

Jungen-Kreisliga
Der Meister steigt in die Bezirksliga auf. Platz 2 und 3 nehmen an Relegationsspielen teil. Platz 8, 9 und 10 steigen ab. Die Zahl der Absteiger kann sich durch Rückkehrer aus der Bezirksliga erhöhen. (Nach der Saison zurückgezogene Mannschaften gelten als Absteiger!) Der Tabellenachte bestreitet eine Relegation mit den Vizemeistern der Kreisklasse um die Anwartschaft auf freie Plätze. Die bestplatzierte Mannschaft des Kreises in der Schüler-Bezirksliga hat das Recht auf einen Platz in der Jungen-Kreisliga (auf Antrag).

Schüler-Kreisliga
Der Meister steigt in die Bezirksliga auf. Platz 2 und 3 nehmen an Relegationsspielen teil. Platz 10 steigt ab. Die Zahl der Absteiger erhöht sich durch die Rückkehrer aus der Bezirksliga. Nach der Saison zurückgezogene Mannschaften gelten als Absteiger. Die Zahl der Absteiger verringert sich durch zusätzliche Aufsteiger in die Bezirksliga.

Jungen-Kreisklasse/Schüler-Kreisklasse
Der Meister einer jeden Staffel steigt auf. Platz 10 steigt ab. Die Vizemeister der Jungen-Kreisklasse bestreiten eine Relegation mit dem Tabellenachten der Jungen-Kreisliga um die Anwartschaft auf freie Plätze. Sollte die Sollstärke von 10 bis 12 Mannschaften pro Staffel zur neuen Saison überschritten werden, müssen weitere Mannschaften absteigen.

Achtung:

Wird in einer Klasse die Sollstärke unterschritten, gibt es zusätzliche Aufsteiger.

Über die Ansetzung weiterer Entscheidungsspiele entscheidet kurzfristig der Geschäftsführer in Absprache mit dem Sport- oder Jugend-/Schülerwart sowie dem zuständigen Staffelleiter, wenn erkennbar ist, dass die Anzahl der Anwärter für einen Aufstieg möglicherweise nicht ausreicht.

Suche

WTTV-Partner